Farbmessung bei Gloss Matrix GmbH

Farbmessung in der Kunststofftechnik als Teil des Qualitätssicherungskonzeptes in der Fertigung von Kunststoffprototypen und Kleinserien aus Kunststoff bis zur Serienfertigung von Spritzgussteilen

100% Gutteile auch bei farbigen Kunststoffteilen ermöglicht durch prozessnahe Überwachung der genormten Farbwerte und definierter Messgeometrien

Die Farbmessung ist ein Teil unseres Qualitätssicherungskonzepts. Die farbigen Kunststoffteile müssen aufeinander abgestimmt werden. Dies gilt besonders für Teile des Interieurs von gehobenen Modellreihen von Fahrzeugen oder sichtbare Baugruppen von hochwertigen elektronischen Produkten. Dazu reicht das bloße Auge nicht aus. Besonders in internationalen Projekten sind genormte Farbwerte und Farbmessgeräte die sinnvolle Lösung. In der Praxis ist es auch möglich, dass Messdaten nicht mit dem visuellen Ergebnis übereinstimmen. Dies liegt oft daran, dass das Produkt Glanzunterschiede aufweist. Die Folge ist, dass es zu unterschiedlichen Einschätzungen zwischen Lieferanten und Abnehmern kommt. Wir haben die Erfahrung, dass Messgeometrien in der Qualitätssicherung ebenso definiert werden müssen wie die Messarten (Spektralfotometerdaten und Daten von Dreibereichsfarbmessgeräten).

Wir erleben, dass die Farbe in Kunststoffteilen immer kritischer wahrgenommen wird. Daher wird die Farbgebung von Kunststoffen prozessnah gemessen und dokumentiert. Die Farbmessung passt zu unserem Anspruch. Wir wollen nachhaltig und kostenbewusst sein mit dem, was wir unseren Kunden anbieten. Und worauf wir besonders stolz sind, unsere qualifizierten Mitarbeiter bleiben achtsam und konzentriert im ganzen Prozess. Dafür sind wir bekannt. So können wir prozesssicher, nachhaltig und wirtschaftlich arbeiten.

“Wir erleben, dass die Farbe in Kunststoffteilen immer kritischer wahrgenommen wird. Daher wird die Farbgebung von Kunststoffen prozessnah gemessen und dokumentiert.”

Matthias Gloß, Gloss Matrix