Digitales Röntgen und andere komplexe Prüfverfahren werden bei Gloss Matrix GmbH integriert

Prüfvorrichtungen für digitales Röntgen von Bauteilen und Rohren in der Serienherstellung für die Luftfahrtindustrie. Die Anforderungen müssen bereits in der Konstruktion und Entwicklung von Prototypen aus Metall integriert werden.

Digitales Röntgen und andere komplexe Prüfverfahren für die prozessnahe Überwachung von Bauteilen und Rohren nach engen Kriterien müssen bereits bei der Konstruktion und Herstellung von Prototypen berücksichtigt werden.

Die Luftfahrtindustrie, insbesondere die Triebwerkstechnik, stellt besonders hohe Anforderungen an die Eigenschaften der Teile. Unter anderem sind die absolute Dichtigkeit und die Freiheit von feinsten Haarrissen in Bauteilen und Rohrleitungen überragende Qualitätskriterien. Daher sind sie im Brennpunkt unseres Qualitätssicherungskonzepts für diese Kunden. Gerade die richtige, gleichbleibende und sinnvolle Positionierung der Teile für Röntgenaufnahmen muss abgestimmt werden. Dies kann nicht dem Ermessensspielraum des Qualitätsprüfers überlassen werden, sondern es sind feste Regeln notwendig. Bereits bei der Entwicklung der Prototypen diskutieren wir mit unseren Kunden ein Konzept für die Röntgenprüfung. Daraus wird erkennbar, worauf genau der Fokus in der Prüfung liegt. Als Folge leiten wir ab, wie die Aufnahmen und Vorrichtungen angeordnet werden müssen, damit die Bauteile mit oder ohne Leitungen mit ihren Varianten richtig geröntgt werden. Die Aufnahmen werden bereits früh in der Konstruktion berücksichtigt und in der Dokumentation des Teiles über alle Entwicklungsschritte festgehalten. Dadurch werden sie Teil unseres Dokumentations- und Prüfablaufes. Sie können die gleiche Wichtigkeit wie die Teilemaße selbst einnehmen.

Besonders in komplexen Prüfabläufen und Messverfahren wie dem Röntgen können Messdaten ein unvollständiges oder unrichtiges Bild widergeben. Dies liegt oft daran, dass die Positionierung des Teils im Prozess dem Zufall überlassen bleibt oder nicht einheitlich definiert wird. Die Folge ist, dass es zu unterschiedlichen Beurteilungen kommt, das Messergebnis nicht belastbar ist und eine Riskoeinschätzung nicht möglich ist. Gerade weil wir diesen Zusammenhang kennen und bereits konstruktiv berücksichtigen, ist in unseren Baugruppen, Aufnahmen und Vorrichtungen eine durchgängige Standardisierung vom Prototyp über die Kleinserie bis zur Serienreife mit präziser Widerholgenauigkeit gegeben.

“Unsere Kunden setzen in den Prüfprozess von Bauteilen oft Einspannvorrichtungen und Aufnahmen ein. Wir entwickeln diese Vorrichtungen und Aufnahmen und produzieren sie. Wir erarbeiten diese Aufnahmen und Vorrichtungen für die Grundmodelle und alle Varianten, berücksichtigen bereits den Umrüstprozess und die umlaufende Zugänglichkeit bzw. Sicht beim Röntgen. Und was unsere Kunden besonders schätzen: die richtige Montage wird selbstverständlich durch Poka Yoke Maßnahmen sichergestellt. So komplex arbeiten wir gerne. Dadurch bringen wir Prozesssicherheit, Nachhaltigkeit und Produktivität in den Bau von Prototypen von Aufnahmen und Vorrichtungen und in die Herstellung der Baugruppen selbst.”

Matthias Gloß, Gloss Matrix

Wir liefern Prüfvorrichtungen und Prototypen für digitales Röntgen von Bauteilen in der Serienherstellung von Wurmberg aus in den Großraum Stuttgart, nach Bayern, Nordrhein-Westfalen und Europa.

Spritzguss Fertigung und Prototypen